Betriebliches Gesundheitsmanagement

In Gesundheit zu investieren ist Ausdruck von

Wertschätzung

sich selbst und anderen gegenüber.

Im Zuge des BGM und der BGF sind immer mehr klein- und mittelständige Betriebe bereit sich mit diesem Thema auseinander zu setzen, weil es sich lohnt, bei den Leistungsträgern im Betrieb in deren Gesundheit zu investieren.

In der Metropolregion Nordwest bieten wir eine Infarkt und Burn-out Prävention an.

Beide Krankheitsrisiken haben größtenteils als gemeinsame Ursache einen ernährungsbedingten Vitalstoffmangel. Diesen können wir in unserer Praxis durch Blutuntersuchungen und Ultraschall Diagnostik so frühzeitig erkennen, dass geeignete Maßnahmen die Ursachen reduzieren und die Erkrankung verhindern können.

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne weitere Informationen zur Verfügung.

Der Präventionsaspekt wird in KMU immer mehr für Leistungsträger Bedeutung erhalten.

Mit unserem Präventionscheck gegen Overstress- Folgekrankheiten wie Infarkte oder Burn-out, ermitteln wir in ca. 30 Minuten das persönliche Risiko durch eine Druckdopplersono ,Blutuntersuchungen und HRV samt einer ausführlichen Beratung und Auswertung der Testergebnisse.

So erhalten die Arbeitgeber messbare Daten über die Gesundheit ihres Betriebes und ihrer Leistungsträger und die krankheitsbedingten Fehltage werden um 20-30% reduziert.

Damit sind die Kosten für diese innerbetriebliche Präventionsleistung in Höhe von 93,00 Euro pro Mitarbeiter eine sehr gute Investition.

Diese Kosten beziehen sich auf die angebotenen Untersuchungen, sollten sich dabei notwendige ,weiterführende Maßnahmen ergeben werden die zusätzliche Kosten eingehend erörtert.

Diese Präventionsleistung wird von den Finanzämtern nicht als geldwerter Vorteil gewertet.

Zur Prävention von Krankheiten durch Overstress haben wir in unserer Naturheilpraxis für die Metropolregion Nordwest Bremen-Oldenburg-Osnabrück-Hannover ein Früherkennungsmanagement implementiert.

Für die Leistungsträger der Betriebe bieten wir eine gründliche Prävention und Prophylaxe bei chronischem Stress, Frühdemenz, Burnout und Durchblutungsstörungen wie Infarkt oder Schlaganfall an. Der alte Spruch unserer Eltern: „Vorbeugen ist besser als Heilen“ und die Erkenntnis unserer Generation Y , dass es sich lohnt, in Gesundheit zu investieren, bewahrheitet sich immer wieder.

Im anschließenden, persönlichen Gespräch beraten wir den Patienten und geben ihm persönliche Informationen. Dieses nimmt ca. 30 Minuten in Anspruch. Bei erkennbaren Risiken können wir auch auf Wunsch eine Therapieoption vorschlagen.

 Gesunde Mitarbeiter sind produktiver!

Diesen Service bieten wir jeweils Mittwochs und Samstags nach vorheriger Terminabsprache an.

Leave a Reply